Archiv

Artikel Tagged ‘Kickstarter’

Kickstarter: Tastatur aus Glas

28. Dezember 2011 Keine Kommentare

Wohl jeder kennt das Problem, dass Tastaturen leider schnell dreckig werden. Da fallen Brösel zwischen die Tasten und verschwinden darin. Staub ergänzt das Ganze und wenn man dann noch fettige Finger hat, muss man spätestens dann mühsam die ganze Tastatur auseinanderbauen um sie gründlich zu reinigen.

Diesem Problem hat sich Jason Giddings zusammen mit dem Projekt Kickstarter angenommen und vor kurzem die Konzeptstudie einer Kombination aus Tastatur und Maus vorgestellt, die komplett aus Glas ist. Somit sieht der Prototyp nicht nur futuristisch aus, sondern ist auch extrem leicht zu reinigen. Das Tasten-Basteln würde damit der Vergangenheit angehören.

Dabei wird eine Technologie verwendet, die man normalerweise benutzt um Fingerabdrücke zu erfassen. Eine Kamera leitet das Signal der Finger an den PC weiter. Momentan handelt es sich noch um einen Prototyp, der noch einiges an Entwicklung braucht um serienmäßig in den Handel zu kommen. Ist es bald soweit könnte man zu Beginn mit einem Preis von rund 350 Dollar rechnen.

Kickstarter: Tablet-Halterung ist der Renner

24. März 2011 Keine Kommentare

Ab und an gibt es neue Ideen, die sind so einfach, wie genial. Ein schöner Ort um solche Neuerungen zu finden, ist die Finanzierungsplattform Kickstarter. Hier können Designer, Entwickler und Co. ihre Pläne und Projekte vorstellen.

Dabei können interessierte Kunden das Produkt bereits im Vorfeld vorbestellen oder spenden. Wird die angegebene Finanzierungssumme, die zur Produktion benötigt wird, erreicht, steht der Realisierung nichts mehr im Wege und die, die bestellt haben, erhalten die Ware. Eine gute Möglichkeit für junge Durchstarter ihre Ideen in die Tat umzusetzen.

Auf Kickstarter entwickelt sich aktuell eine einfache Tablet-Halterung zum absoluten Renner. FĂĽr das PadPivot, einer Halterung fĂĽr Tablet-PCs und Smartphones, die man sowohl auf einer Unterlage als auch einfach auf dem Oberschenkel abstellen kann, erhoffte sich Erfinder Jim Young 10.000 Dollar fĂĽr die Finanzierung. Bereits vier Tage vor Ende der Aktion kamen sage und schreibe 130.000 Dollar zusammen. So kann es gehen, eben einfach, aber gut…