Archiv

Artikel Tagged ‘Apps’

Messenger-Apps verdrängen SMS

8. März 2012 Keine Kommentare
Smartphone by fotopedia Marine Connan Messenger Apps verdrängen SMS

cc by fotopedia/ Marine Connan

Schon lange muss man für das Telefonieren über bestimmte Dienste nicht mehr unbedingt etwas zahlen. Dienste wie Skype, die z.B. für das iPhone geeignet sind machen dies möglich und haben gleich mal eine Art Bild-Telefon salonfähig gemacht. So wird es in Zukunft wohl auch der klassischen SMS gehen, denn immer mehr sind Messenger-Apps für Smartphones dabei die SMS zu verdrängen.

Dienste wie ICQ haben ihr Geschäft inzwischen auch auf Apps erweitert, mit denen man die Messenger- und Chat-Funktionen auch über das Smartphone nutzen kann. Auf diesem Weg lassen sich auch bereits Dokumente, Bilder oder Musik versenden.

Auch eine Integration von Facebook oder Twitter ist in diesem Bereich keine Seltenheit mehr. In Zukunft wird es interessant sein, wie sich diese noch sehr jungen Möglichkeiten weiterentwickeln. Sicher ist jedoch, dass die Kommunikationswege massiv im Wandel sind.

„Die Simpsons“ kommen als Spiele-App aufs iPhone

1. März 2012 Keine Kommentare
Simpsons by geograph Alan Fryer „Die Simpsons“ kommen als Spiele App aufs iPhone

cc by geograph/ Alan Fryer

Auch nach gut 25 Jahren können Fans der gelben Familie nicht genug von „Die Simpsons“ bekommen, auch wenn die neuen Folgen in den Augen einiger Fans bei Weitem nicht an die alten Episoden heranreichen. Der Markt rund um „Die Simpsons“ ist groß und ungebrochen. So finden Homer, Marge, Bart, Lisa und Maggie ab heute auch einen Weg auf die mobilen Geräte von Apple.

EA kündigte eine Spiele-App an, die ab dem heutigen 1. März kostenlos im App Store für iPhone, iPad und iPod touch erscheinen soll. In dem Spiel muss man dafür sorgen, dass Springfield wieder aufgebaut wird.

Homer hat nämlich mal wieder im Atomkraftwerk eine Katastrophe angerichtet und damit gleich mal ganz Springfield dem Erdboden gleich gemacht. Man schlĂĽpft nun als Spieler in einige beliebte Charaktere der Serie und baut die Stadt wieder auf, dafĂĽr muss jedoch erst einmal das nötige Kleingeld her…

KategorienGames Tags: , , , ,

App: Mit dem Smartphone Falschgeld erkennen

26. Januar 2012 Keine Kommentare
Geld by flickr Eric Caballero App: Mit dem Smartphone Falschgeld erkennen

cc by flickr/ Eric Caballero

Ja, es gibt offenbar wirklich eine App für alles. Wissenschaftler der Hochschule Ostwestfalen-Lippe in Lemgo haben nun eine App für Smartphones entwickelt, mit der man Falschgeld erkennen kann. Eine normale Kamera am Gerät reiche dafür aus.

Durch Bildverarbeitung und Mustererkennung werde laut den Forschern die Banknote als echt oder falsch bewertet. Dies funktioniere genau und könne zum Beispiel auch an Geldautomaten oder von der Zentralbank bei der Sortierung des Gelds eingesetzt werden.

Einen weiteren Einsatzbereich für die App sehen die Wissenschaftler als Hilfe für Sehbehinderte Menschen. Es soll mit der technischen Spielerei sogar möglich sein Falschgeld von anderen Währungen zu erkennen. Na, wenn das mal ausnahmsweise nicht nützlich sein könnte! Zusammen mit einem Partner soll die App bereits in der nächsten Zeit auf den Markt kommen. Wir sind gespannt!

Microsoft: Xbox Live App fĂĽr iOS

15. Dezember 2011 Keine Kommentare

Ab sofort können alle Xbox-Zocker auch mit ihrem iPhone oder iPad auf dem neuesten Stand in Sachen Xbox Live bleiben. Nach der Xbox Live App für Windows Phone 7 geht nun auch die entsprechende App für Apples Betriebssystem iOS an den Start.

Die App in der momentanen Version 1.2.0 können aller Besitzer eines iPhone, eines iPads oder eines iPod touch nutzen. Voraussetzung dafür ist, dass die iOS-Version 4.3 oder höher ist. Damit hat man dann Zugriff auf sein Profil bei Xbox Live und kann zum Beispiel seinen 3D-Avatar mobil verändern.

Die Freundesliste kann überarbeitet und neue Freunde eingeladen werden. Man wird über News rund um Xbox Live auf dem Laufenden gehalten. Zudem werden Spielstände verglichen oder man tauscht sich generell über die Games aus. Das Versenden von Nachrichten ist ebenso möglich.

KategorienGames Tags: , , ,

Wie Apps den Alltag erleichtern können

18. November 2011 Keine Kommentare
Bild 1 150x150 Wie Apps den Alltag erleichtern können

iPhone Apps - flickr.com/Nicholas Volodimer

Die Smartphone-App wird heutzutage fast von jedem überall und jederzeit genutzt. Kaum einer möchte sie missen und, denn es gibt neben einer Vielzahl von Anwendungen, die den Alltag verschönern sollen und den Nutzer unterhalten, auch Applikationen, die das Leben positiv beeinflussen und hilfreich sind.

Die App fĂĽr jede Lebenslage
Navigieren in einer fremden Stadt, eine Taschenlampe im Dunkeln oder den Preis einer unausgeschriebenen Ware herausfinden – Es gibt viele Stolper-Steine im Alltag, die durch ein Smartphone und die damit verbundene Vielzahl von Apps, ĂĽberwunden werden können.

Viele der Apps können kostenfrei erstanden werden und sind im Alltag sehr nützlich. Neben Apple mit seinem iPhone, iPad und iPod gibt es mittlerweile auch eine große Auswahl an Apps für alle Smartphone, die mit Googles Smartphone-Betriebssystem Android betrieben werden.

Das Lesen eines Buches im Dunkeln ist dank des Apps DroidLight nicht mehr unmöglich. Das App benutzt die Kamera-LED im Smartphone und zeigt auf einer extrem simplen Oberfläche eine alte Glühbirne, die bei Berührung das Licht an- oder ausschaltet. Die einzige Voraussetzung ist ein Handy mit Kamera und Blitzfunktion.

Eine weitere einfache, aber sehr effektive App, namens AK Notepad, dreht sich um das Sammeln von Notizen. Eier, Mehl, Äpfel und Wasser, die Zeiten der gekitzelten Notiz-blättern sind vorbei. Diese Notizfunktion ist auf vielen Handys bereits vorinstalliert, jedoch überzeugt diese Applikation mit eine Schriftart, die der Handschrift sehr nahe kommt. Weiterhin gibt es die Möglichkeit, Notizen weiter zu verwenden, beispielsweise mit einem Timer oder die Notiz direkt an das E-Mail-Fach zu schicken.

Fast jedes verpackte Produkt besitzt einen Barcode, der dem Kunden noch mehr, als den Preis verraten könnte. Abhilfe schafft ein Barcode-Scanner auf einem Android-Handy. Mit der Kamera wird der Code aufgenommen und in wichtige Informationen umgewandelt. Auch von Apple gibt es den Barcode-Reader, der kostenlos auf dem iPhone installiert werden kann.

Android vs. IPhone
Immer mehr Android-Smartphones machen dem iPhone Konkurrenz. Doch neben dem Unterschied der Smartphones und damit der Hardware, ist auch das Betriebssystem ein völlig anderes. Android ist ein System, welches bei Google entwickelt wurde und von allen Herstellern kostenlos für die Hardware genutzt werden kann. Beispiele für Hersteller sind HTC, Samsung, Sony Ericsson, Motorola und LG. Das Apple-System, namens „iOS“ kann jedoch nur auf iPhones, iPads oder dem iPodTouch genutzt werden. Es ist folglich nicht für alle Smartphones einsetzbar. Die Bedienung am Computer ist ebenfalls bei Apple komplizierter, da der Nutzer das Programm iTunes benötigt, welches nicht immer leicht zu verstehen ist. Dieser Fakt kann auch besonders ärgerlich sein, da an einem fremden Rechner nur neue Daten, durch das Synchronisieren, auf das Smartphone gespeichert werden können. Alte Daten gehen vollständig verloren.

Die Qual der Wahl
Jedoch ist die Auswahl der möglichen Apps, sowohl bei Android als auch bei Apple, fast unbegrenzt. Neben der schlechten Kompatibilität mit anderen Systemen ist der  iTunes Store sehr umfangreich bestückt mit verschiedensten Applikationen, die in vielen Fällen kostenlos, jedoch auch kostenpflichtig angeboten werden.

Applikationen gibt es zum Thema Reisen, Musik, Finanzen oder Produktivität. Der Nutzer hat die Wahl, sich aus einem Pool verschiedenster Angebote, sein Sortiment individuell zusammen zu stellen und das Smartphone effektiv zu nutzen.